Isaac Caldiero – American Ninja Warrior

Vergesst, was ihr bislang gesehen habt, jetzt kommt Isaac Caldiero, der erste American Ninja Warrior!

American Ninja was?

Nach American Gladiators, und Takeshi’s Castle gibt es seit 2009 American Ninja Warrior. Doch wer glaubt, dass es hier um eine weitere Unterhaltungsshow zu unserer Schadenfreude geht, liegt weit daneben. Auch Kampfkünste stehen hier nicht im Mittelpunkt. Körperbeherrschung, Disziplin, Fokus und Selbstbeherrschung umso mehr.
American Ninja Warrior ist eine Kombination aus verschiedenen Kletterparcours mit diversen Hindernissen und ich würde wahrscheinlich keine drei in einem Parcours schaffen – in der Höhe wahrscheinlich nicht einmal eines. Wer es schafft sowohl das Qualifying als auch das Finale seiner Stadt (Region) zu meistern, darf sich dem 4-Phasen-Parcours in Las Vegas stellen. Wer hier durchkommt, gewinnt $1.000.000

Isaac Caldiero, der erste American Ninja Warrior

Er ist ein Freigeist und ein Lebenskünstler. Isaac Caldiero ist Kletterer und Rock Climber seit 2000. Seine Freundin und er lebten und reisten in ihrem Wohnwagen um die Welt, um die schönsten und anspruchsvollsten Rock Climbing Strecken zu finden. Sie finanzierten sich über Sponsoring, die Einnahmen ihres Rock Climbing Reiseführers und über diverse Kellnerjobs. 2015 war es so weit: Isaac Caldiero wurde der erste American Warrior und dadurch Millionär. Hier seht ihr seinen Finalparcours (genießt ihn ganz oder spult euch durch):

https://youtu.be/7eZeWiO8SBA

 

Heftig oder?!

Also wenn das nicht zum Sport treiben und Trainieren generell inspiriert. Isaac Caldiero hat Jahre trainiert, bevor er diese Perfektion erreichte. Es ist also nicht schlimm, ganz klein anzufangen. Genau das werde ich tun und nehme mir vor, in naher Zukunft das erste Mal Bouldern zu gehen!

– Hatte ich gesagt, dass ich Höhe und Klettern aus dem Weg gehe…?!?

Was ist deine nächste Challenge?

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.